Für seine künstlerische Leistung als Hamlet erhielt der österreichische Bariton Thomas Weinhappel 2017 die beiden ranghöchsten tschechischen Opernpreise »Thalia Award« mit dem Titel »Bester Opernsänger des Jahres« und »Libuska Award für die außergewöhnlichste Rolleninterpretation« der Kritiker-Jury des Festivals OPERA. Er fühlt sich sowohl im Metier Oper, als auch in der Operette, im Liedgesang und im klassischen Musical zu Hause.

Weinhappel war Altsolist der Wiener Sängerknaben, schloss die Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst als Master of Arts mit Auszeichnung ab und setzt zur Zeit seine künstlerische Arbeit bei Prof. Heidrun Franz-Vetter in Berlin fort.
Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und arbeitete unter Regisseuren wie Otto Schenk, Christoph Schlingensief und Michael Haneke, der das Talent des Baritons so beschreibt: »Er kann aus Rollen Menschen machen«.

Sein Repertoire umfasst u.a. Hamlet (Hamlet/Thomas), Escamillo (Carmen/Bizet), Tarquinius (The Rape of Lucretia/Britten), Don Giovanni (Don Giovanni/Mozart), Papageno (Die Zauberflöte/Mozart), Figaro (Der Barbier von Sevilla/Rossini), Danilo (Die lustige Witwe/Lehár), Homonay (Der Zigeunerbaron/Strauss Sohn), Lukas (Schlafes Bruder/Willi) Amfortas (Mea Culpa/ Schlingensief|Waschk) und in Auszügen Posa (Don Carlos/Verdi), Wolfram (Tannhäuser/Wagner), Enrico (Lucia di Lammermoor/ Donizetti), Renato (Ein Maskenball/Verdi) und Scarpia (Tosca/Puccini).

In den letzten Jahren gastierte er im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, in der Walt Disney Concert Hall Los Angeles, in der Esplanade Concert Hall Singapore, im Symphony Center Chicago, im National Arts Centre Ottawa, beim Carinthischen Sommer, im Moskauer Kreml und in St. Petersburg.
2018 führte ihn sein Weg – nach seinem Debüt bei den Bregenzer Festspielen – mit der Titelrolle in Thomas’ Hamlet an das Ständetheater in Prag, wo er auch Brittens Tarquinius sang, und an das Nationaltheater in Pilsen. Anschließend war er in Sofia in Mahlers 8. Symphonie als Pater ecstaticus, in Schloss Kirchstetten als Rossinis Figaro im Barbier von Sevilla und an der Bühne Baden bei Wien als Homonay im Zigeunerbaron von Strauss Sohn sowie als Gaylord Ravenal in Kerns Showboat zu hören.
Mit seinem Lied-Repertoire, das von den großen Schubertzyklen bis zu zeitgenössischen Werken reicht, konnte er bei Konzertabenden in Chicago 2017 und in Toronto 2018 überzeugen.

2019 gastierte er mit der Carmina Burana von Orff in Graz, auf Einladungen des österreichischen Außenministeriums gab er Lieder- und Arienabende in Budapest und London.
Das Jahr beendete er mit einem Konzert in der Philharmonie Berlin, wo er sich mit Wolframs Lied an den Abendstern aus Wagners Tannhäuser vorstellen wird; in den ersten Neujahrstagen 2020 sang er den Danilo aus Lehars Die lustige Witwe in Montreal und Toronto. Die Opéra Massy in Paris verpflichtete ihn für die Titelrolle in Mozarts Don Giovanni, den er im Februar 2020 gab.


  Biographie - Wikipedia            Curriculum - Vitae - Details, update 2020 


   
        News              Biografie            Photo    
       Aktuell          TV Portrait    
      Video    
       2 0 1 8            Repertoire            Audio    
     Interview          Download            Kritik    

TOP

 

 

FaLang translation system by Faboba
 Item 01

»Best opera singer of the year«

»Weinhappel erhielt als erster Österreicher den Thalia Award 2016.«
 Item 01

Kurier, 2009

» … Auf den sehr guten, jungen Bariton Thomas Weinhappel sollten Intendanten ein Auge haben.«
 Item 01

Oberbadische Zeitung, 2015

» ... mit kräftigem, volltönenden Bariton sang er sehr emphatisch den leidenschaftlichen, vor Liebe schier glühenden Verehrer oder gab ebenso überzeugend den eifersüchtig Rasenden.«
 Item 01

Opera plus, 2017

Der kultivierte, wohlklingende, tenoral gefärbte Bariton mit einem erstaunlichen Stimmumfang beherrscht sowohl ausgefeilte Phrasierung als auch Dynamik.
 Item 01

Online Merker, 2018

»konnte als Figaro das Publikum begeistern. Sein heller Bariton klang frisch und flexibel ... er sprengte mit seiner Bühnenpräsenz fast den Saal«
 Item 01

Badische Zeitung, 2016

»... sein kantiges Gesicht und die sinnlichen Lippen lassen an den jungen Siegfried denken. Seinem Aussehen wird er mit einem wuchtigen und ausdrucksstarken Bariton mehr als gerecht.«
 Item 01

Niederösterreichische Nachrichten, 2014

»... er überzeugt als unglaublich temperamentvoller Verführer Don Giovanni.«
 Item 01

Magazin du monde lirique, 2016

»Papageno erhielt einen wichtigen Platz [in der Inszenierung], indem die Rolle mit dem sehr guten Sänger und Schauspieler Thomas Weinhappel besetzt wurde.«
 Item 01

Online Merker, 2017

»Mit sonorem Bariton überzeugte Thomas Weinhappel als Dichter Calicot. Sein Striptease im zweiten Akt gehört zweifellos zu einem der witzigsten Höhepunkte der Aufführung.«




team1
team2
team3
team4
team5
team6
team7
team8
team9
team10
team11
team12
team12
team12
team12
team1
team2
team3
team4
team5
team6
team8
team9
team10
team11
team12
team12
team12



  THOMAS

         

  about

♦ Altsolist
der Wiener Sängerknaben

♦ Master of Arts / Uni Wien 

♦ Michael Haneke:
»Er kann aus Rollen
Menschen machen.«

  MEDIEN

           

  about

♦ Engagements in Europa, Amerika & Asien

♦ Thalia Award 2016
(Bester Opernsänger
des Jahres)

♦ Libuska Award 2017
(Außergewöhnliche Rollengestaltung)

  AKTUELL

   

  Contact

Thomas Weinhappel

+ 43  6 9 9  /

1 0 4   6 4   7 8 3


A - 1 1 5 0  Wien,

Maerzstraße 9 / 31